Schüssler-Salze 3, 4 & 6

In dieser dritten Folge stellen wir die drei „Entzündungsmittel“ der Grundsalze vor:

  • Nummer 3 = Ferrum phosphoricum D 12
  • Nummer 4 = Kalium chloratum D 6
  • Nummer 6 = Kalium sulfuricum D 6

Eine Erkrankung lässt sich nach der Auffassung von Dr. Schüssler in drei zeitlich aufeinanderfolgende Ablaufstadien einteilen. Die Dauer der einzelnen Stadien kann unterschiedlich lang sein. In den unterschiedlichen Stadien werden die folgenden Funktionsmittel angewandt:

  • Erstes Entzündungsstadium: Nr. 3 Ferrum phosphoricum
  • Zweites Entzündungsstadium: Nr. 4 Kalium chloratum
  • Drittes Entzündungsstadium: Nr. 6 Kalium sulfuricum

Funktionsmittel Nummer 3: Ferrum phosphoricum D 12
FePO4 • 4 H2O, Eisen (III)phosphat- kommt vor allem in Vollkorn, Buchweizen, Nüssen, Linsen, Erbsen, Pflaumen , Erdbeeren, Datteln, Schnittlauch, Spinat, Feldsalat, Brunnenkresse, Kohl, Bierhefe, Sojaprodukten Haferflocken, Getreidekeimen, Kartoffeln, in Eiern, Fisch, Fleisch und Milchprodukten vor.
Die Nummer Drei ist das erste Entzündungsmittel, das Notfallmittel, und das Mittel für den Eisenstoffwechsel. Alle Beschwerden, die mit Röte, Hitze, Schwellung oder Schmerz reagieren, werden mir diesem Salz behandelt. In der Akutbehandlung wird mit hohen Dosen behandelt, d.h. alle 3 bis 5 Minuten 1 Tablette lutschen oder alle 30 min 10 Tabletten in einen Glas abgekochtem Wasser gelöst schluckweise einnehmen bis zur Besserung. Zur Vorbeugung von Infekten wird die Kombination mit der Nummer 10 Natrium sulfuricum empfohlen. Die Nr. 3 regt allgemein den Stoffwechsel an in dem sie die Sauerstoffverteilung durch das Blut und im Gewebe fördert. Alle gut durchbluteten Gewebe profitieren von der Gabe von Ferrum phosphoricum. Sportler können durch die Kombination mit den Nummern 5 und 7 ihre Leistung verbessern und einem Muskelkater vorbeugen. Als Zugabe zu Eisenpräparaten, (die Nr. 3 kann nie ein Ersatz sein), kann sie die Aufnahme und Verteilung, und auch aus der Nahrung, unterstützen meist in Kombination mit den Ergänzungssalzen Nr. 17 und 19.
Ein Zeichen für einen Mangel können rote, heisse Ohren sein.

Funktionsmittel Nummer 4: Kalium chloratum D 6
KCl Kaliumchlorid, Früher Kalium muriaticum kommt vor in allen Gemüsesorten und Kartoffeln, Äpfeln, Feigen, Trockenfrüchten, Gerste, Kohl, Fisch, Fleisch, Geflügel, Eiern Milch und Milchprodukten.
Die Nummer Vier ist das zweite Entzündungsmittel, unterstützt Drüsenfunktion und die Entgiftung. Bei allen Krankheitsbildern, die mit weissen Absonderungen einhergehen ist die Nr. 4 hilfreich, zum Beispiel: schleimiger Husten (auch als Salbe auf die Brust) oder weisser Belag auf der Zunge. Alle Drüsen benötigen Kalium chloratum um zu funktionieren. Auch Giftstoffe kann dieser Funktionsstoff binden und ist daher nach einer Krankheit zum Ausleiten zu empfehlen. Seine Fähigkeit Faserstoffe zu binden, unterstützt den Blutfluss und die Viskosität, somit wird Kalium chloratum bei Besenreissern und Couperose empfohlen.
Die beiden letztgenannten Erscheinungen können einen Mangel anzeigen.

Funktionsmittel Nummer 6: Kalium sulfuricum D6
K2SO4, Kaliumsulfat kommt hauptsächlich vor in Kartoffeln, Bananen Trockenfrüchten, Sonnenblumenkernen, Vollkornprodukten und Gemüse sowie in Seefischen, Geflügel, Eier und Milchprodukte.
Die Nummer Sechs steht für Stoffwechsel, Leber und Ausheilung (als drittes Entzündungsmittel). Sie ist für die Sauerstoffübertragung in die Zelle zuständig und ergänzt somit die Nr. 3. Alle Erkrankungen, die sich festsetzten wollen werden nach Dr. Schüssler mit Kalium sulfuricum behandelt. Sie zeigen sind mit gelblich grünen, zähen Sekreten aus den Atemwegen. Alle Leberaufgaben benötigen die Nr. 6, Menschen mit einer schwachen Verdauung, denen die Speisen „aufliegen“, profitieren von der Einnahme. Die Haut ist ein wichtiger Speicherort für Kalium sulfuricum, darum sprechen viele Hauterkrankungen gut auf die Anwendung (auch äusserlich) an.
Ein Anzeichen eines Mangels kann der sogenannte Lufthunger sein, das sind z.B. Menschen, die immer ein offenes Fenster brauchen.

Im Moment ist Mückenzeit, eine Breiauflage bestehend aus den Nummern 2, 3 und 8 lindern den Juckreiz und die Schwellung (dazu werden je 1-2 Tabletten mit ein bisschen Wasser verdrückt und auf die Stelle gegeben, eine Klarsichtfolie darüber behält die Feuchtigkeit in der Auflage, die nach 10 min. wieder entfernt werden kann).
Wir beraten Sie gerne, auch mit Schüssler Salzen

Bleiben Sie gesund
Ihr Team der Vinzenz Apotheke
eine quelle der gesundheit